Bonding – innige Verbundenheit; Der Heimweg zum verlorenen Paradies

Do29Jun(Jun 29)16:30So02Jul(Jul 2)16:30Bonding – innige Verbundenheit; Der Heimweg zum verlorenen Paradies16:30 - (Juli 2) 16:30 Kategorie 🌱 WachstumFormatWORKSHOP

Was dich erwartet

Bonding Das englische Wort Bonding bedeutet innige Verbundenheit und wird sowohl für frühkindliche Bindung verwendet (vgl. Jean Liedloff “Auf der Suche nach dem verlorenen Glück”) als auch für einen der intensivsten und wirksamsten Heilungswege des inneren Kindes und für das emotionale Ausreifen des Erwachsenen, der jemals entwickelt wurde.Emotionale Nähe und achtsame körperliche Berührung werden dabei gleichwertig und auch immer wieder gleichzeitig gefördert. Freiwilligkeit, Respekt und Selbstrespekt gehören neben der Sehnsucht nach bedingungsloser Annahme zu den wichtigsten Voraussetzungen für ungetrübtes Bonding. Nun können mehrere Wunden gleichzeitig heilen: Die Angst vor Nähe schmilzt wie Eis in der Sonne, die inneren Sperren gegen das Annehmen und Genießen von Liebe zerbröckeln,  der Zugang zum innersten Wesenskern ist endlich frei.

Mehr anzeigen

zusätzliche Hinweise

Literatur: „Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“ (J. Liedloff)

Über mich und meine Arbeit

https://lernorte.gen-deutschland.de/referenten/guenter-voelk/

Zeit

Juni 29 (Donnerstag) 16:30 - Juli 2 (Sonntag) 16:30

Anmeldung (RSVP)

Anmeldung ist nicht mehr möglich

Du kannst diesmal nicht?Status ändern

Preis

490

Preis ermäßigt

300

Zahlungsmodalitäten

Beitragsstufen für ein 3,5-Tage-Wochenende

Dieser geschlossene Workshop für Singles, Paare und Eltern (gerne mit Kindern) wird von der Florian Voelk Treuhandstiftung i.Gr. durchgeführt und ist auf die Ausbildungsgänge „Gruppenmoderation, Seminarleitung und Gemeinschaftsentwicklung“ anrechenbar. Hauptverantwortlicher ist Günter Ernst Voelk, https://lernorte.gen-deutschland.de/referenten/guenter-voelk

Es können Zuschüsse und Stipendien über die Stiftung beantragt werden. Diese können nur an einkommensschwache bzw. mittellose Frühbucher vergeben werden. Die Anträge hierzu können mit schriftlicher Begründung online eingereicht werden an Florian-Voelk-Stiftung@email.de — Einkommensnachweise müssen nicht vorgelegt werden.

Neu: Ein allgemeiner Frühbucherrabatt von 400 € statt 490 € bei min. 60 Tagen Vorausbuchung wird erstmals seit April 2023 angewendet. Die Stiftung muss dafür nicht in Anspruch genommen werden. Es ist eine Anzahlung erforderlich, siehe unten.

Für Ehe- und Lebenspartner gilt ein zusätzlicher Frühbucherrabatt von 50 € pro Paar bei Vorauszahlung (750 € Beitrag pro Paar). Die Teilnahme von Kindern (empfohlen ab 11 Jahren) ist beitragsfrei.

Für einen 3,5-Tage-Workshop gilt somit folgende Beitragsordnung:

A) 490 € Teilnahmebeitrag ohne Rabatt/Zuschuss/Stipendium
– – – oder – – –
B) 90 € Frühbucherrabatt bei min.60 Tagen Vorausbuchung,
25 € Nachlass zusätzlich pro Person bei Vorauszahlung.
– – – oder – – –
C) 240 € Teilstipendium bei einem Einkommen unter 1.150 € netto; nur bei min. 60 Tagen Vorausbuchung und in Abhängigkeit vom Budget der Stiftung.
– – – oder – – –
D) 340 € Teilstipendium bei einem Einkommen unter 800 € netto bzw. für Menschen mit Sozialhilfe, Hartz IV, Rentenaufstockung; nur bei min. 120 Tagen Vorausbuchung und in Abhängigkeit vom Budget der Stiftung.

Platzreservierung: Der Teilnahmeplatz kann nur durch eine Anzahlung von 100 € (Stufe D 50 €) fest reserviert werden. Spätestens 10 Tage vor Beginn wird der restliche Beitrag fällig. Bei Unterbleiben der Überweisung können Teilnahmeplatz und Stipendium über die Warteliste neu vergeben werden.

Rücktrittsbedingungen: Bis zum 7. Tag vor Beginn des Workshops ist eine Absage kostenlos. Bei einem Rücktritt ab dem 6. Tag vor Beginn wird der Beitrag für einen späteren Workshop gutgeschrieben. 20,00 € Bearbeitungsgebühr werden einbehalten.

Kontoverbindung/IBAN: DE51 5225 0030 0050 0338 77, Florian Voelk Stiftung